Wir unterstützen Ihr Engagement!

Sie setzen sich für eine offene und demokratische Gesellschaft in Dessau-Roßlau ein und haben eine Idee, wie wir das Zusammenleben in unserer Stadt gemeinsam verbessern können?

Engagementförderung seit 2015

Engagementförderung seit 2015

350.000 € für mehr als 150 Projekte.

Als Partnerschaft für Demokratie sind wir Teil eines bundesweiten Netzwerks und unterstützen bereits seit 2015 zivilgesellschaftliches Engagement für Demokratie, Vielfalt und eine weltoffene Gesellschaft in Dessau-Roßlau.

Erfahren Sie, wie wir auch Ihre Idee zusammen in die Tat umsetzen können und wie wir Sie unterstützen können.

Was wir Ihnen anbieten

Was wir Ihnen anbieten

Wir möchten, dass Ihre gute Idee für unsere Stadt umgesetzt wird. Deshalb helfen wir Ihnen gerne bei der Umsetzung.

Finanzierung

Wir fördern Ihr Vorhaben auf Antrag mit bis zu 5.000 €. Rückzahlungsfrei und unkompliziert.

Zusammenarbeit

Wir bringen Sie auf Wunsch mit anderen Partner*innen aus unserem Netzwerk zusammen.

Bekanntmachung

Nutzen die Kanäle unserer Öffentlichkeitsarbeit zur Bekanntmachung Ihres Projekts.

Jung & engagiert

Jung & engagiert

Deine Idee mit uns umgesetzt.

Du bist jung, hast den Kopf voller guter Ideen und willst dich für das Zusammenleben in Dessau-Roßlau einsetzen?

Unter dem Dach von „Jugend bewegt Dessau-Roßlau“ unterstützen wir dich und viele andere junge Menschen mit Know-How, Materialien und Geld bei der Umsetzung deiner Ideen!

Mehr Infos findest du nach einem Klick auf den Button.

Neues aus der Partnerschaft

Neues aus der Partnerschaft

Aktuelle Nachrichten aus Ihrer Partnerschaft für Demokratie für Sie zusammengestellt.

Aus der Partnerschaft

Wir wünschen ein frohes Fest!

Wir möchten uns herzlich bei Ihnen für Ihre Unterstützung, Ihre vielen Ideen und Ihr Engagement für Demokratie und Vielfalt in Dessau-Roßlau in diesem Jahr bedanken! 🎉 Trotz Pandemie und anderen Herausforderungen haben Sie bewiesen, warum unsere Doppelstadt so lebens- und …

Weiterlesen »
Aus der Partnerschaft

Ausschreibung – Unterstützung der Jugendarbeit 2022

Das Alternative Jugendzentrum Dessau e. V. sucht ab 15. Februar 2022 einen Anbieter, der Dienstleistungen im Rahmen der Jugendarbeit der Externen Fach- und Koordinierungsstelle der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE Dessau-Roßlau übernimmt. Ihre Aufgaben umfassen dabei: Akquise von mindestens 4 Mikroprojekten in …

Weiterlesen »
Aus der Partnerschaft

Ausschreibung – Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit 2022

Das Alternative Jugendzentrum Dessau e. V. sucht ab 15. Februar 2022 einen Anbieter, der Dienstleistungen im Rahmen der strategischen Öffentlichkeitsarbeit der Externen Fach- und Koordinierungsstelle der PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE Dessau-Roßlau übernimmt. Ihre Aufgaben umfassen dabei: Redaktionelle Betreuung und Aktualisierung in …

Weiterlesen »

Ihre Partnerschaft für Demokratie

Ihre Partnerschaft für Demokratie

Gemeinsam für Dessau-Roßlau.

In der Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau setzen sich viele verschiedene Menschen gemeinsam für ein demokratisches, offenes und vielfältiges  Zusammenleben in unserer Stadt ein.

Erfahren Sie mehr über die engagierten Menschen, unsere Strukturen und Ziele und wie Sie mitgestalten können.

Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau

Wir unterstützen Engagement für Demokratie, Vielfalt und Weltoffenheit in Dessau-Roßlau.

Mit freundlicher Unterstützung durch:

© 2022:Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau | Impressum | Datenschutz
Scroll to Top

Prof. Dr. Dr. Christian Tapp

Ordinarius für Philosophisch-Theologische Grenzfragen an der Ruhr-Universität Bochum.

Zuvor leitete er dort die Emmy-Noether-Gruppe „Infinitas Dei“. Von 2015 bis 2019 hatte er eine Stiftungsprofessur am Institut für Christliche Philosophie der Universität Innsbruck inne.

Er ist Mitglied im Senats- und Bewilligungsausschuss für die Graduiertenkollegs der DFG.

Forschungsinteressen von Christian Tapp sind die gegenwärtige Religionsphilosophie, die mittelalterliche Philosophiegeschichte, sowie Logik und Wissenschaftstheorie.

Seit 2012 ist er Mitglied des Beirats der ArGe, von 2012-2016 war er deren stellvertretender Vorsitzender.

Link zur Professur