Buchlesung und Diskussion - Kirche St. Johannis Dessau, 16.9., 19.00 Uhr 

Der Alltag deutscher Frauen, die im Iran leben, steht im Mittelpunkt einer Lesung mit Diskussion in der Kirche St. Johannis Dessau am Freitag, 16. September, 19 Uhr. Referentinnen sind die Islamwissenschaftlerin Dr. Ulrike Berndt vom Multikulturellen Zentrum Dessau und Pfarrerin Claudia Scharschmidt, Leiterin der Evangelischen Erwachsenenbildung Anhalt. Für die meisten Menschen in Deutschland ist Iran ein weitgehend unbekanntes und manchmal unheimliches Land. Geprägt wird das Bild von Berichten über verhüllte Frauen, bärtige Ayatollahs und das Atomprogramm. Wie aber sieht das alltägliche Leben in Iran aus? Die deutschsprachige evangelische Gemeinde in Teheran hat in dem Buch »One-Way-Ticket nach Teheran« 33 deutsche Frauen zu Wort kommen lassen, die ausführlich über ihr Leben in dem islamischen Land erzählen. In der Johanniskirche werden am 16. September einige Passagen daraus vorgestellt. Sie geben Einblick in die iranische Gesellschaft, die sich bisweilen sehr von der deutschen unterscheidet, manchmal aber auch überraschend vertraut und modern wirkt.

 


Infos / Kontakt

Pfrn. Claudia Scharschmidt,
Telefon 0340 / 2526 1102),
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

Interkulturelle Woche 2018
22. September bis 3. Oktober 2018

Mehr dazu hier...

Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute
26. September bis 25. Oktober 2018
Jüdischen Gemeinde zu Dessau (Kantorstraße 3, 06842 Dessau-Roßlau)

Mehr dazu hier...

 

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014