Netzwerk startet Veranstaltungsreihe zum Thema TOLERANZ

Auch in diesem Herbst lädt das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE (mehr dazu hier...) wieder alle Interessierten zu den WOCHEN GELEBTER DEMOKRATIE ein. Thema der durch die PARTNERSCHAFT FÜR DEMOKRATIE Dessau-Roßlau geförderten und in Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt initiierten Veranstaltungsreihe, die in Trägerschaft des Offenen Kanal (OK) Dessau realisiert wird, ist TOLERANZ. Dabei soll den Fragen nachgegangen werden, wie tolerant die Stadtgesellschaft, die diesbezüglich auf ein reiches kulturelles Erbe zurückblickt, heute ist und welche Werte sie verfolgt. Dessau hat sich in seiner Geschichte in vielerlei Hinsichten, gerade unter den jeweiligen Zeitgenossen, einen guten Ruf als eine vielbeachtete tolerante Stadt aufgebaut. Erinnert sei an die systematische Ansiedlung jüdischer Menschen im 17. Jahrhundert, die aufklärerische Politik von Leopold III. Friedrich Franz, Fürst und Herzog von Anhalt-Dessau, der mit seinem Landesverschönerungsprogramm das Gartenreich Dessau-Wörlitz schuf, an das Bauhaus oder an Persönlichkeiten wie den Philosophen Moses Mendelssohn und den Komponisten Kurt Weill. Folgerichtig ist anlässlich des 800-jährigen Jubiläums der Stadtgeschichte Dessaus im Jahr 2012 die TOLERANZ als Bindeglied zwischen den Epochen in den Mittelpunkt der Feierlichkeiten gerückt.

An diesem Erbe soll nun die bürgerliche Debatte angeknüpft werden. Denn in einer immer vielfältigeren Gesellschaft spielt TOLERANZ eine wachsende Rolle. Wie in anderen Städten und Landkreisen wächst die Zahl der Flüchtlinge auch in Dessau-Roßlau. Trotz seit Jahren praktizierter dezentraler Unterbringung der Geflüchteten und somit ihrer unmittelbaren Anbindung an die Stadtgesellschaft, stehen die Stadt und ihre Bürger vor der großen Herausforderung, sich mit der rasanten Veränderung des Gesellschaftsbildes ernsthaft auseinander zu setzen.

Wie lässt sich ein gutes Zusammenleben in Dessau-Roßlau gestalten? Wie wollen wir TOLERANZ – sowie deren Grenzen – ganz konkret für uns definieren? Und: Wie kann die Stadt möglichst viele Bürger bei dieser Debatte mitnehmen? Fachvorträge, Interviews, Diskussionsrunden, praktische Workshops und eine Sendereihe im Offenen Kanal Dessau, die am 21. September startet, laden dazu ein, sich über die Thematik zu informieren und auszutauschen.

Die erste Veranstaltung findet am 29. September 2015, um 18:00 Uhr unter dem Motto „Was ist TOLERANZ?“ im Georgenzentrum statt. Praxisseminare in den Schulen folgen. Höhepunkt der Veranstaltungsreihe wird am 12. November 2015 die Netzwerkkonferenz sein, bei der Experten und Bürger miteinander debattieren können.



Die WOCHEN GELEBTER DEMOKRATIE, die das Netzwerk seit 2011 mit einem jährlich wechselnden Schwerpunktthema durchführt (mehr dazu hier...) und (hier...), haben den Anspruch, Bürger und andere lokale und regionale Akteure für das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE und für eine vitale demokratische Alltagskultur zu interessieren und zu gewinnen. Das Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE besteht aus etwa 50 Institutionen und aktiven Einzelpersonen. Die diesjährige Veranstaltungsreihe wird durch die Landeszentrale für politische Bildung des Landes Sachsen-Anhalt sowie die Partnerschaft für Demokratie Dessau-Roßlau gefördert sowie von zahlreichen Partnern und engagierten Bürgern getragen, darunter die Evangelische Landeskirche Anhalts, die Evangelische Erwachsenenbildung, der KIEZ e. V., der Verein Multikulturelles Zentrum Dessau e. V., die Volkshochschule Dessau-Roßlau sowie das Anhaltische Theater Dessau.

In Kürze erscheint ein umfängliches Programmheft, in dem alle Veranstaltungen der Reihe ausführlich vorgestellt werden.


INFOS / KONTAKT

Netzwerk GELEBTE DEMOKRATIE
Koordinierungsstelle
Steffen Andersch
Schlachthofstraße 25
06844 Dessau-Roßlau
Tel./Fax: 0340 – 26 60 213
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.gelebtedemokratie.de

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter!

Themen & Termine

Interkulturelle Woche 2018
22. September bis 3. Oktober 2018

Mehr dazu hier...

Jüdische Lebenswelten in Deutschland heute
26. September bis 25. Oktober 2018
Jüdischen Gemeinde zu Dessau (Kantorstraße 3, 06842 Dessau-Roßlau)

Mehr dazu hier...

 

 

Hier geht es zur vormaligen Homepage des LOKALEN AKTIONSPLANS

BEITRÄGE 2007-2014